Deutsch

Identität

 

Voces Mesoamericanas, Acción con Pueblos Migrantes, A.C. (Voces Mesoamericanas) ist eine mexikanische Organisation, die sich formell im April 2011 gegründet hat. Sie geht aus einer zivilen Gruppe hervor, die in Washington im März 2009 Vorschläge für eine umfassende Reformänderung der Migrationspolitik eingebracht hat.
Voces Mesoamericanas ist eine gemeinnützige Vereinigung, im Jahr 2011 vor dem öffentlichen Notar Nr. 66 des Bundesstaates Chiapas, in der Stadt San Cristóbal de Las Casas durch die Urkunde 8,112 Band nr. 154 anerkannt; Bundesregister VMA-110402EE5, mit Sitz in der Av. Pantaleón Dominguez 35-A, Barrio Santa Lucía, San Cristóbal de Las Casas, Chiapas, México, C.P.29250, durch Miguel Ángel Paz Carrasco und John Norman Burstein Wiener als gesetzliche Vertreter vertreten.

Derzeit besteht das Team von Voces Mesoamericanas aus 8 Personen, die Vollzeit arbeiten, 2 Personen, die Teilzeit arbeiten und 3 Freiwilligen. 3 von diesen Personen sind Indígenas, die sowohl innerhalb Mexikos wie auch in die Vereinigten Staaten migriert sind, und nach diesen Migrationserfahrungen in ihre Gemeinden in der Region Los Altos in Chiapas zurückgekehrt sind.

Mission

Unsere Mission ist es, eine mexikanische Zivilorganisation mit einem transnationalen Fokus zu sein, die die Organisation und Artikulation der Flüchtlinge, ihrer Familien und Gemeinden, die als Akteure an der Entwicklung des Konzeptes des „Buen Vivir“ (des guten Lebens) der Gemeinden in Chiapas und der Region Mittel- und Nordamerikas mitwirken, fördert.

Vision

Unsere Vision ist es, eine transnationale Zivilorganisation zu sein, die strategische Mittel für den Entwicklungsprozess der agierenden Migranten zu Personen mit Bürgerrechten generiert und mobilisiert.

Strategische Ziele

1.        Die Organisation und Partizipation der Flüchtlinge, ihrer Familien und Gemeinden in dem Vorgang der Selbstverwaltung der lokalen und transnationalen Prozesse fördern. Voces Mesoamericanas begleitet den Prozess der Organisation und der kollektiven Aktion der Flüchtlinge und ihrer Familien auf eine solidarische und innovative Art und Weise.

2.        Einfluss nehmen auf die Entwicklung der öffentlichen Politik, die die Bürgerbeteiligung der Flüchtlinge und ihren Zugang zur Justiz und den Menschenrechten gewährleistet.

Leave a Comment

Tu dirección de correo electrónico no será publicada.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>